therapien

 
 

Traditionelle Naturheilkunde
 
Die Traditionelle Naturheilkunde umfasst ein weites Gebiet altbewährter Therapieformen, die die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren. Zu den Therapien gehören die Pflanzenheilkunde, Ausleitungs- und Entgiftungsverfahren, Darmreinigung, Schröpfen, die Farblichttherapie und die Ernährungsberatung.
Chronische Beschwerden und auch Störungen des Allgemeinbefindens können mit natürlichen Heilverfahren schonend behandelt werden.
 
  
Chiropraktik/Osteopathie
 
Chiropraktische und osteopathische Behandlungstechniken sind heute die Therapie der Wahl bei allen Problemen am Bewegungsapparat.
 
Durch manuelle Funktionstests werden die betreffenden Wirbelsäulen- oder Gelenksabschnitte untersucht. Dabei werden die gesamtstatischen Verhältnisse geprüft.
Schmerzen und Beschwerden können durch chiropraktische und osteopathische Techniken auf sanfte Weise gelindert oder beseitigt werden.
 
 
Anwendungsgebiete:
 
·      Schmerzen und Beschwerden am Bewegungsapparat /   Gelenke Ischias
·      Hexenschuß
·      Bandscheibenvorfall
·      Arthrosen der Schulter, Hüfte, Knie, Sprunggelenke sowie der kleinen Gelenke
·      akute Schulter-Nacken-Syndrom
·      Wirbelsäulen-Syndrome
·      Muskuläre Störungen (z.B. Verspannungen, Muskelverkürzung u.a.)
 
 
 
Eigenblut Therapie
 
Zur Eigenbluttherapie entnimmt der Therapeut dem Patienten Blut aus der Vene und injiziert es ihm wieder, entweder in die Haut (intracutan), unter die Haut (subcutan) oder in den Muskel (intramuskulär). Vor der Injektion kann das Blut durch verschiedene Methoden aufbereitet werden; es können ihm aber auch bestimmte Medikamente hinzugefügt werden.
 
 
 
Colon-Hydro-Therapie
 
Über die Darmsanierung mittels Colon-Hydro-Gerät wird auf sanfte und angenehme Weise das Darm-Milieu erneuert. Störungen, die vom Dickdarm ausgehen, können ursächlich geheilt werden.
 
 
Anwendungsgebiete:
 
·      Akute und chronische Verstopfung
·      Durchfallerkrankungen
·      Immunstörungen, Infektanfälligkeit, Allergie (70%    der Lymphknoten befinden sich an der Darmwand)
·       Leberbelastung (erhöhte Leberwerte haben oft die
     Ursache im Darm!)
·       Stoffwechsel- und Nahrungsverwertungsstörungen
·       Darmpilzbefall
·       Dysbiosen
 
 
 
 
Akupunktur
 
 
Diese Therapie ist eine seit mehr als 2000 Jahren bewährte Heilweise, die durch das Nadeln bestimmter Punkte die körpereigenen Heilungskräfte aktiviert und den Organismus anregt, sich wieder ins Gleichgewicht zu bringen, d.h. die Lebensenergie (Qi) beginnt wieder zu fließen. Bei Krankheit ist der freie Fluss des Qi gestört.
Bei dieser Behandlung werden an anatomisch lokalisierten Strukturen von Körperoberfläche, Knochen, Gelenken, Muskeln, Organen usw. "Akupunkturnadeln" eingestochen. Hierdurch sollen "Yin" und "Yang" reguliert und Blockierungen innerhalb des Organismus ausgeglichen, bzw. einzelne Organsysteme angeregt oder beruhigt werden.
 
 
 
 
Indikationen
 
            ·        Schmerzen, akut und/oder chronisch
·         Heuschnupfen
·         Tinnitus
·         Erkrankungen des Atmungssystems
·         Gastrointestinale Beschwerden
·         Neurologische Störungen (z.B. nach Schlaganfall)
·         Augenerkrankungen
·         Erkrankungen des Bewegungsapparates
·         Raucherentwöhnung
·         Gewichtsabnahme
·         Klimakterische Beschwerden
 
 
 
 
 


Ozon-Sauerstoff-Blutwäsche
 
Eine bewährte, wirksame und sichere Methode bei Durchblutungsstörungen.
Die Aufnahmefähigkeit und Transportleistung von Sauerstoff wird erhöht und die Fliesseigenschaften des Blutes verbessert.
 
Wirkung von Ozon-Sauerstoff:
 
·        durchblutungsfördernd
·        immunstärkend
·        sekundär als Radikalenfänger
·        leistungssteigernd












 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!